Der schwach basische Anionenaustauscher

wird als 2. Säule hinter einem stark sauren Kationenaustauscher eingesetzt und entfernt alle Anionen außer der Kieselsäure und der Kohlensäure. Man erhält ein extrem weiches Wasser mit Gesamthärte 0, Karbonathärte 0 und einer Leitfähigkeit von etwa 5 bis 15 µS/cm.

Ohne einen vorgeschalteten stark sauren Kationenaustauscher kann der Anionenaustauscher nicht verwendet werden, er funktioniert dann nicht.

Das Harz in den Säulen ist bei Auslieferung beladen und kann nach kurzem Spülen verwendet werden.

Anionenaustauscher, schwach basisch

Sortieren nach: